PIERCING für Deine Schmuckwahl.

Schmuck möchte als Zierde am Körper getragen werden. Manch einer möchte damit Aufmerksamkeit erhalten, seinen Stil unterstützen oder einfach sich damit wohl fühlen.

scene_p6

Schmuck kann eine Tradition haben, eine Aussage sein oder einfach nur Spaß machen.

Dein eigener Stil. Deine eigene Wahl.

Beim Piercen wird ein Schmuckstück durch den Vorgang des Durchstechens der Haut und dem darunter liegenden Fett- oder Knorpelgewebe in diese eingefügt. Durch das Piercen kann Schmuck auch am Körper getragen werden.

Piercing abgeleitet vom englischen Wort to pierce (durchstechen) oder dem altfranzösichen percier (durchstoßen) ist ebenso wie das Tattoo in vielen Kulturen vertreten und wird als eine Körpergestaltung seit mehreren Jahrhunderten getragen.

Dein Schmuck.
Deine Entscheidung.
Dein Stil.
Deine Geschichte.


Als zertifizierter Piercer mit langjähriger Erfahrung biete ich in meinem Studio das Piercen von folgenden Körperstellen an:

  • Lippe: OLP & ULP jeglicher Art
  • Mund: Zungen Piercing & Zungenbändchen
  • Nase: Nasenflügelpiercing
    Septum (Nasenspitze Mittelknorpel)
    Bridge (Nasenwurzel oben)
  • Augenbrauen Piercing
  • Ohren: Tragus / Helix / Innenohr / Ohrläppchen / Ohrmuschelrand
  • Brust: Nippel horizontal und vertikal
  • Bauchnabel: Oberer und unterer Bauchnabel
  • Christina: oben mitten tief
  • Intim: Klitoris Vorhaut horizontal & vertikal
    Schamlippen / Prinzess Albertina (weiblich)
    Prince Albert (vertikal männlich) / Scrotum (Hodensack & Penisschaft)

Hygiene ist hierbei, genauso wie beim Tätowieren, sehr wichtig und somit oberstes Gebot. Einwegmaterialien und das Desinfizieren von Arbeitsgeräten und Arbeitsplatz, sowie das Sterilisieren des Schmuckes sind sehr wichtig und bei mir garantiert.

Jugendliche unter 18 Jahren benötigen eine schriftliche Erlaubnis der Eltern.